PDA

Vollständige Version anzeigen : Vorhänge


leklii
16.08.2012, 19:26
Hallo,

ich habe mir ein paar Gedanken über das Lüften gemacht. Bei uns im Schlafzimmer zieht es zu sehr rein, wenn ich lüfte. Also habe ich ein bisschen nach guten Vorhängen gesucht. Auf meiner Suche bin ich (http://www.otto.de/Gardine-my-Home-Xanten-2er-Pack/shop-de_dpip_AKL5496476/?CategoryName=sh8826318#lmPromo=la,1,hk,sh1493624, fl,z3_s1_ST_image,fz,DV_5) auf diese hier gestoßen. Ich weiß aber nicht, ob die den Wind (der durch die Luftzirkulation durch die gegenüberliegende Hauswand, nahezu immer von da kommt) abhalten. Könnt ihr das vielleicht einschätzen? Oder habt ihr eine Idee wie ich das einschätzen kann? Ich habe keine Lust das Geld zum Fenster raus zu werfen. :D

H. Trauernicht
17.08.2012, 07:00
Die Vorhänge werden Ihnen den Schlaf rauben, weil sie sich durch den Wind bewegen und rascheln. Wie wär's mit Fenster schließen oder Bett umstellen?

Hinweis: Ihre Frage hat mit dem Thema des Forums "Luftdichtheit der Gebäudehülle" nicht zu tun!

Pneumatik
08.01.2013, 08:50
Ich wollte mal wissen was ihr zu folgendem Problem sagt: Wir haben eine kleine Kammer in der Wäsche aufgehängt wird. Wenn wir jetzt das Fenster permanent geschlossen lassen, fängt die Wand leider an zu schimmeln. Bei halb offenem Fenster wird die Kleidung aber nur langsam trocken. Gibt es noch eine andere Möglichkeit? Irgendeine Gerätschaft, die man ins Zimmer stellen kann oder so? Langsam nervt es mich nämlich richtig.

Schrödingers Katze
08.01.2013, 11:59
Hat zwar nichts mit dem Thema Luftdichtheit zu tun, aber Wäsche in der Wohnung zu trocknen ist nicht sinnvoll. Falls man keinen (Abluft-!)Wäschetrockner betreibt, ist die beste Trocknungsmöglichkeit ein unbeheizter Raum bei offenem Fenster (z.B. Trockenraum im Keller).

Pneumatik
08.01.2013, 23:42
Vielen Dank, das hatte ich mir beinahe gedacht. Gut, ein Kellerraum wird sicher schwierig, einen Trockner haben wir leider auch nicht. Gibt es denn sonst Geräte, mit denen man eine Lüftung erzeugen kann und die man einfach im Zimmer aufstellen kann? Gut, ansonsten heisst es wohl, Fenster auf und trocknen, wenn wir arbeiten sind.

Rupothe1969
16.10.2013, 13:32
So mache ich das jetzt auch. Das Wetter lässt es ja nicht zu, die Wäsche draußen zu Trocknen. Also hab ich mir so ein Trockengestell gekauft und trockne die Wäsche so. Wir sind ja noch voll am Umbauen und leben auf ner Baustelle.

Beacquaid
16.10.2013, 23:10
Na dann ist ja noch nicht alles verloren für die Zukunft. Wenn ihr noch am Umbauen seit, könnt ihr ja noch eine Lösung finden, wie die feuchte Luft aus dem Keller kommt.

finker
22.11.2013, 18:49
Verstehe eh nicht so ganz das Problem ... :-)

michikop
08.09.2015, 15:28
Wär mit feuchten Wänden und Räumen kämpft : Es gibt spezielle Luftentfeuchter oder sogar Bautrockner die literweise Feutchtigkeit aufsammeln können...einfach mal suchen

Schrödingers Katze
08.09.2015, 18:38
Wär mit feuchten Wänden und Räumen kämpft : Es gibt spezielle Luftentfeuchter oder sogar Bautrockner die literweise Feutchtigkeit aufsammeln können...einfach mal suchen

...bekämpft aber nur die Symptome, und schlägt sich deutlich in der Stromrechnung nieder. Besser mal an die Ursachen gehen und die dauerhaft beheben....:eek:

Inius
26.02.2016, 11:32
Hat zwar nichts mit dem Thema Luftdichtheit zu tun, aber Wäsche in der Wohnung zu trocknen ist nicht sinnvoll. Falls man keinen (Abluft-!)Wäschetrockner betreibt, ist die beste Trocknungsmöglichkeit ein unbeheizter Raum bei offenem Fenster (z.B. Trockenraum im Keller).

Aber im Winter macht sich das schwer, oder?! :?

Schrödingers Katze
27.02.2016, 17:24
Gerade im Winter ist das leicht. Die kalte Luft ist knochentrocken, die meiste Feuchte "dampft" sehr schnell aus. Wo sich die Feuchte bei mangelhafter Querlüftung dann niederschlägt, sollte möglichst auch noch Beachtung finden :p - kritisch ist eher Sch...wetter so um 10 bis 12° plus, da entstehen auch die meisten Feuchteprobleme.

Inius
31.03.2016, 13:29
Und wenn´s dann auch noch zu heiß ist, oder?! :?