Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.07.2014, 13:01   #19
hfrik
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 5
Standard

Nun, man muss als Experte schon ausreichendes Selbstbewustsein haben, um sich öffentlich dazu bekennen zu können, etwas nicht zu wissen und deswegen eine Frage zu stellen.
Der bekennende Laie tut sich da leichter, und wenn dazu dann Antworten von experten kommen, entspinnt sich um diese Laienfrage dann auch eine Expertendiskussion, welche sowohl für die Laien als auch für die Experten erhellend ist. Ergo dürfte ein reines Expertenforum liecht ins Schweigen abdriften, wenn die "Laien" als Kristallationskeime für die Diskussionen fehlen.

Andererseits nerven die Laien natürlich mit 500 mal der selben Frage Und der Wissensabfluss ist acuh nicht immer erwünscht, vor allem bei denen, die vielleicht befürchten dass ihr Wissensvorsprung vor dem Laien nicht allzu gross ist.

Meine Erfahrung aus meinem Berufsumfeld ist, das die wirklichen Experten freigiebig mit ihrem Wissen sind, vermutlich aus der Erkenntnis heraus, dass sie sowiso schneller dazulernen als sie das Wissen weitergeben können, der Abstand also mindestens konstant bleibt.
hfrik ist offline