Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Luftdichtheit - ein wichtiger Aspekt beim Bauen > Richtig lüften
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Richtig lüften Wer luftdicht baut, muss selber lüften oder lüften lassen!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 01.10.2013, 13:39   #1
Oaccurescry
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2013
Ort: Mainz
Beiträge: 9
Standard Altes Haus-was tun?

Wir haben vor einigen Jahren das Haus meiner Schwiegereltern übernommen und schon viel daran gewerkelt. So mussten neue Fenster und 2 Türen erneuert werden. Das Dach wurde isoliert und neu eingedeckt. Die Fassade,die schon etwas bröcklig war, bekam eine Ummandlung aus PVC-Platten in Klinkeroptik.So weit so gut- Seit ca 6 Monaten haben wir ein feuchtes Fleck an einer Kellerwand. Muss ich den Putz abhauen und die Steinwand behandeln? Oder geht es auch einfacher?
Oaccurescry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 18:34   #2
Hisled
Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2014
Ort: Kühnhausen
Beiträge: 5
Standard Hey

Ich denke, du hast das Problem was wir hatten. Bei uns im Keller kam die Nässe von Außen und zwar immer wenn es stark geregnet hatte. Mein Mann hat das Erdreich an dieser wand beseitigt und dann kam der Fachmann und hat es von Außen trocken gelegt. Innen wurde der Putz abgehauen und mit so Zeug bestrichen. Dann neuer Putz drauf. Jetzt ist Ruhe.
Hisled ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2014, 23:44   #3
WilhelmRo
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 6
Standard

Wir haben mal vor ca. 7 Jahren ein Haus geerbt und eh man selbst die Hand anlegt, würde ich einen Gutachter kommen lassen, denn meistens sind die Zustände alter Häuser nicht mehr renovierungsbedürftig, sondern abreißbar.
WilhelmRo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2014, 09:48   #4
Alfred
Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 4
Standard

Ging uns ähnlich, wir griffen allerdings total in Bockmist und konnten das Ding abreißen, obwohl wir ein positives Signal vom Gutachter bekamen. Sehr ärgerlich und viel rechtlicher Aufwand!

Zitat:
Zitat von WilhelmRo Beitrag anzeigen
Wir haben mal vor ca. 7 Jahren ein Haus geerbt und eh man selbst die Hand anlegt, würde ich einen Gutachter kommen lassen, denn meistens sind die Zustände alter Häuser nicht mehr renovierungsbedürftig, sondern abreißbar.
Alfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2014, 16:05   #5
Annelie
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2014
Ort: Magdeburg
Beiträge: 3
Standard

Hallo,

als mein Papa das Haus meiner Großmutter erbte hatten wir oder besser gesagt meine Eltern auch Probleme mit Feuchtigkeit. Kam vom Keller. Das hat allerdings ein Fachmann übernehmen müssen, da mein vater das nicht alleine hinbekam (und er ist handwerklich echt flux).

Ich drück euch die Daumen das ihr das mit wenig Aufwand hinbekommt!

Lieben Gruß
Annelie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017