Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Luftdichtheit - ein wichtiger Aspekt beim Bauen > Normen, Vorschriften, Urteile
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Normen, Vorschriften, Urteile Normen, Vorschriften und Gerichtsentscheidungen, die zum Thema Luftdichtheit von Bedeutung sind.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 07.09.2016, 17:55   #1
alpino
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: München
Beiträge: 34
Standard Was ist luftdicht ???

Diese triviale Frage muss ich aufgrund von DIN-Vorgaben beantworten. Ich treffe ständig bei Neubauprüfungen auf unverputzte, ungeschlämmte Kamin-Mantelsteine, die munter vor sich hin pfeifen - aus der Fläche wohlgemerkt, nicht aus irgendwelchen Fugen!

Für die Bauteilfugen habe ich als Norm-Vorgabe aus der DIN 4108-2 die 0,1 m³/m² bei 10 Pa; damit komme ich zurecht.

Aber in der Fläche gibt es nur vage Angaben "luftdicht nach dem Stand der Technik..." etc. Ich finde nirgendwo eine brauchbare und belastbare Angabe, wieviel Leckluft pro m² durch eine "luftdichte" Bauteilfläche strömen darf.

Ich argumentiere mit der Forderung aus der neuen DIN 4108-7:2011-01, "Planung und Ausführung Ziff.5 - Bei Hohlräumen, z.B. belüfteten Schornsteinen mit porösen Mantersteinen, ist darauf zu achten, dass keine Verbindung zwischen dem Belüftungsquerschnitt und dem Innenraum entstehen. Um dies zu verhindern, ist z.B. ein außenseitiger Glattstrich aufzubringen."

Die Kaminhersteller argumentieren, solange ich nicht nachweisen kann, dass es Höchstwerte für die Luftdurchlässigkeit von Bauteilflächen gibt, kann ich nicht nachweisen, dass eine Luftleckage von 0,2 m³ pro m² Bauteilfläche die Norm-Vorgabe überschreitet.

Es wäre schön, wenn einer der Kollegen hier fündig würde. Das Ergebnis ist u.a. auch relevant für die in Verruf gekommenen OSB-Platten, die laut PHI teilweise keine "ausreichende" Luftdichtheit besitzen; allerdings ohne Werte zu nennen. Wenn wir hier zulässige Leckagewerte hätten, kann man vor Ort mit der "a-Wert-Methode" prüfen, ob der Wert überschritten wird oder nicht.

Freue mich über jede Anregung zum Thema
__________________
Ich kümmere mich um die Zukunft, denn ich beabsichtige den Rest meines Lebens darin zu verbringen
alpino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2016, 22:33   #2
C. Burkhardt
Moderator
 
Benutzerbild von C. Burkhardt
 
Registriert seit: 24.03.2016
Ort: Neumarkt in der Oberpfalz, Bayern
Beiträge: 68
Standard

Das Thema ist in der Tat schwierig.

Zumindest für OSB-Platten möchte ich auf einen Untersuchungsbericht des PHI hinweisen: http://www.passiv.de/downloads/05_3e...endbericht.pdf.
Ab Seite 63 wird die Luftdichtheit von OSB-Platten betrachtet.
Hier wird ein wünschenswerter q50 <= 0,1 m³/m²h angegeben - der leider aber in der Untersuchung von den meisten Platten überschritten wird.
__________________
Luftdicht, was sonst?
C. Burkhardt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017