Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Baubeteiligte > Handwerk mit Berührung zum Thema
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Handwerk mit Berührung zum Thema Was muss der Handwerker wissen?

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 18.08.2011, 14:15   #21
myhero
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 6
Standard

vielen Dank für die vielen Informationen und Tipps. Bin wirklich froh auf dieses Forum bzw. diesen Thread gestoßen zu sein. Konnte dadurch schon sehr viele aufkommenden Fragen klären und mich auf anstehende Arbeiten vorbereiten!
myhero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 14:51   #22
KfG
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2013
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 2
Frage Tipps zum Umgang mit Kabelsalat, Verwendung von Weichzellschaum?

mit großem Interesse habe ich die "Tipps zum Umgang mit Kabelsalat" und einige andere einschlägige Forenbeiträge zur Abdichtung von Kabeldurchgängen studiert. Ich muss nämlich einen dicken Kabelstrang möglichst luftdicht in meinen neuen Serverraum führen, der seinerseits durch einen Ventilator über Zu- und Abluftöffnungen nach draußen gekühlt wird. Eigentlich würde man sich spontan als ideale Abdichtung solcher Kabelbündel vorstellen, sie durch ein Stück Abflussrohr zu führen, das in die Trennwand zum Serverraum eingemauert und mit einer Art Schaum verfüllt wird. Dieser sollte sich nach dem Einschäumen ausdehnen, dabei alle Ritzen zwischen den Kabeln ausfüllen und diese abdichten. Den nötigen Druck könnte man dadurch erzeugen, dass man das Rohr nach dem Einschäumen für eine Weile von beiden Seiten mit Steinwolle o.ä. zustopft. Nun ist mir aufgefallen, dass im Forum nirgendwo Dicht- oder Montageschaum für diese Zwecke erwähnt wird. Der klassische PU-Schaum wäre für mein Gefühl auch zu hart und unflexibel, um dauerhafte Dichtigkeit zu gewährleisten. Aber was ist mit neueren Produkten, die als "Weichzellschaum" oder "Dauerelastischer Montageschaum" im Handel sind?

Hat irgendjemand schon Erfahrungen mit solchen Produkten gemacht? Gibt es Empfehlungen dafür (oder Warnungen davor)?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
KfG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 18:33   #23
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 992
Standard

Schaum ist zwar möglicherweise zeitweilig luftdicht, aber wegen Versprödung nicht "dauerhaft luftdicht" im Sinne der Normung.
Ausnahme: Brandschutzschaum, der Rauchdichtheit gewährleistet. Nur ist dieser nur geringfügig quellend und durch Gießen einzubringen, d.h. es ist eine Art Schalung erforderlich - Für Deckendurchführungen geeignet, für Wanddurchführungen nicht. Hier ist immernoch die beste Lösung die Kabel einzeln durch Dichtmanschetten zu führen. Außerhalb der luftdichten Hülle können die Kabel dann gebündelt werden, z. B. in einem Leerrohr wie beschrieben.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2013, 08:32   #24
KfG
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2013
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 2
Standard

Vielen Dank Schrödingers Katze. Ich sollte also der Spezifikation "dauerelastisch" auf den Montageschaumdosen besser nicht trauen und davon ausgehen, dass sie mit den Jahren doch spröde werden. Schade.

Da das Kabelbündel ziemlich dick ist, kann ich im Moment nicht sehen, wie ich die vielen Einzeldurchführungen durch die Wand in der zur Verfügung stehenden Ecke unterbringen könnte. Na ja, mal überlegen; vielleicht finde ich ja irgendwie eine Möglichkeit.

Herzlichen Dank jedenfalls.
KfG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2013, 19:19   #25
Oaccurescry
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2013
Ort: Mainz
Beiträge: 9
Standard

Das mit den Rohren wurde bei uns auch gemacht. So kann ich alle oben benötigten Kabel schnell nach oben bringen können. So war es vorgesehen. Jetzt müssen mehr Kabel hoch, als Platz imRohr ist. Was mache ich nun?
Oaccurescry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2013, 23:44   #26
malermainz
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2013
Ort: Mainz
Beiträge: 3
Standard

Ja ich muss meinen Mitarbeitern auch immer sagen das sie mit diesem verdammten Kabelsalat aufhören sollen. Ich hab aber schon so manchen Elektroisntallateur und Maler aus Wiesbaden - Achtung, dieser Link führt nur zu einer Werbeseite! S.K. - gesehen der mit Kabelsalat so ineffektiv gearbeitet hat das man gar keinen Überblick hatte.
__________________
decoplan GmbH - Maler in Mainz

Geändert von Schrödingers Katze (27.10.2013 um 10:12 Uhr). Grund: unerwünschte Werbung
malermainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2013, 22:23   #27
Manothaver
 
Beiträge: n/a
Standard

Oft passiert der Kabelsalat aber auch ganz automatisch. Das macht ja kein Mitarbeiter mit Absicht. Ich selber habe es letztens auch geschafft. Ich hatte das Bürotelefon um geschlossen (musste ein neues kaufen) und dann habe ich es mal so rum an die Fritzbox angestöpselt und dann wieder anders rum. Und bis alles geklappt hat hatte ich dann einen richtig schönen Knoten.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2014, 16:13   #28
hfrik
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 5
Standard

Würe eigentlich vergussmasse für Gussmuffen passen? Das zeug sollte dicht halten, lässt sich aber bei Bedarf wieder entfernen. Benötigt aber auch eine Schalung.
hfrik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2014, 20:53   #29
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 992
Standard

Zitat:
Zitat von hfrik Beitrag anzeigen
Würe eigentlich vergussmasse für Gussmuffen passen? Das zeug sollte dicht halten, lässt sich aber bei Bedarf wieder entfernen. Benötigt aber auch eine Schalung.
Die Forderung ist nicht nur luftdicht, sondern dauerhaft luftdicht. Wenn diese Masse das erfüllt, also nicht, wie Silikon oder Acryl, alle 2 bis 5 Jahre erneuert werden muß, wäre sie geeignet.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2014, 09:10   #30
hfrik
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Schrödingers Katze Beitrag anzeigen
Die Forderung ist nicht nur luftdicht, sondern dauerhaft luftdicht. Wenn diese Masse das erfüllt, also nicht, wie Silikon oder Acryl, alle 2 bis 5 Jahre erneuert werden muß, wäre sie geeignet.
Nun eben daher das Fragezeichen - die Masse ist so ausgelegt, dass sie bleibt wie sie ist, da die Gussmuffen durch die Masse 50 Jahre Druckwasserdicht bleiben müssen - nicht mal Wasserdampf darf da durch sonst säuft über Kondensation das Kabel ab. Und im Gegensatz zu Silicon etc. klebt die Masse nicht wirklich sondern bleibt bröselig - schlecht wenn ständig jemand am Kabel wackelt, gut, wenn man die Öffnung mal wieder freibekommen will um zusätzliche Kabel durchzuziehen.
D.h. aus den Materialeigenschaften würde ich schliessen dass
a) die masse zwischen die Kabel fliesst und lückenlos alles abdichtet (genau dafür wurde sie erfunden)
b) wenn sie dicht ist, dass dann der Durchgang 50 und mehr Jahre genau so dicht bleibt, wenn die durchführenden Leitungen nicht bewegt werden, was in der Regel der Fall ist.
c) Ob es ein Problem werden kann, wenn in der Nähe der Durchführung jemand an den Kabeln arbeitet, sofern man diese vor der Durchführung zugentlastet, kann ich nicht abschliessend sagen. Mit Zugentlastung sollte das eigentlich gehen, die Tiefbauer gehen mit den Muffen eher unsanft um, und sie bleiben dicht.
Wäre also mal ein Fall für jemand, der wiederholt messen kann, und zwischendurch mal probiert wie sehr man eine solcherart ausgeführte Durchführung mishandeln kann, ohne dass sie undicht wird. Das Langzeitverhalten müsste hervorragend sein, wenn man von dem bisherigen Anwendungsgebiet ausgeht - sonst würde Strom und Telefon ständig ausfallen.

Geändert von hfrik (01.07.2014 um 09:12 Uhr).
hfrik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017