Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Baubeteiligte > Handwerk mit Berührung zum Thema
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Handwerk mit Berührung zum Thema Was muss der Handwerker wissen?

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 10.05.2011, 22:04   #1
Andy974
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2011
Ort: Lennestadt
Beiträge: 3
Standard Welche Blower Door passt am besten?

Hallo,

um unsere Arbeiten im Bereich energetischer Dachsanierungen weiter zu verbessern möchte ich mir eine Blower Door zur Kontrolle zulegen. Da ich auch als Energieberater tätig bin beabsichtige ich natürlich auch Messungen als Dienstleistung auszuführen. Welche Blower Door wäre für diese Aufgaben am besten geeignet. Ist eine BC 21 robuster wie eine Minneapolis?
Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Produkte? Ich denke in diesem Forum müssten ja jede Menge Erfahrungen zu den einzelnen Produkten vorhanden sein. Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben.

Gruß

Andreas Schulte
Andy974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 07:02   #2
KPS
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2007
Ort: Erfurt
Beiträge: 256
KPS eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Welche Einzelmerkmale bzw. Eigenschaften sind denn von besonderem Interesse?
__________________
Mitglied im Europäischen Verband der Energie- und Umweltschutzberater e.V. (eveu.de)
KPS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 11:17   #3
Andy974
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2011
Ort: Lennestadt
Beiträge: 3
Standard

Hauptsächlich soll das Gerät zur Überprüfung unserer eigenen Arbeiten dienen. Da wir die Arbeiten größtenteils von außen ausführen, vor dem Aufbringen der Aufdachdämmung oder vor dem Ausblasen mit Zellulose. Ich denke mit Überdruck und dann mit Nebel. Für Baustellenbedingungen sollte es in erster Linie robust sein. Ob dann die Minneapolis mit dem Notebook das richtige ist weiß ich nicht. Andererseits möchte ich bei einem Nachweis als Dienstleistung natürlich auch den Schriftkram möglichst einfach erledigen.

Welche Vorteile hat denn die Minneapolis gegenüber dem BC21. Oder gibt es noch andere empfehlenswerte Geräte?
Die Luftleistung spielt nur eine Untergeordnete Rolle, da wir hauptsächlich im Ein- bis Dreifamilienhaus tätig sind. Oder ist das auch in diesem Bereich wichtig?


Gruß

Andreas Schulte
Andy974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 16:00   #4
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

habe in diesem Bereich seit 2002 sehr gute Erfahrungen mit der LTM Blowtest 3000. Nur sollte man einen Einbaurahmen von Minneapolis dazukaufen, der ist stabiler und praktischer.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 10:14   #5
LeckageFux
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Leverkusen NRW
Beiträge: 11
Standard

Hallo,

Hinsichtlich Robustheit, Bedienung, Zuverlässigkeit / Langlebigkeit
kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich mit der Minneapolis Blower Door inkl. Standard- und übergroßem Rahmen seit 2003 bis heute sehr gut gefahren bin.

Die Einbaurahmen, der Ventilator etc. funktionieren bis heute einwandfrei. Einzig, das APT-Druckmessgerät hat sich im Sommer 2010 verabschiedet, so das ich auf ein DG700-Druckmessgerät umgestiegen bin.

Dieses "besticht" durch geschmeidiges Hochfahren und digitales Regeln der Motordrehzahl und bietet einige Zusatzfunktionen.

Für den Einsatz von Nebel, habe ich damals in den Nebelgenerator "Captain-D" mit Fernbedienung investiert. Desweiteren besitze ich noch einen verstellbaren Holzrahmen für kleinere Öffnungen, diesen habe ich bis
heute aber nicht einmal eingesetzt.

Fazit:
Der Standard- und der übergroße Rahmen inkl. zugehöriger Planen,
Nebelgenerator mit Fernbedienung sowie zuverlässiger Ventilator,
sind meiner Meinung nach nötige Grundausstattung.

Ich habe mir speziell für die Baustelle einen EEE-PC von ASUS besorgt, der ist klein und handlich und für die Messung alleine ausreichend.

Die Nachweiserstellung ist mit der mitgelieferten Software (DG700) auch OK. Ausführliche Berichte mit Fotudokumentation etc. obliegen halt dem Fleiß des Einzelnen und einem Officeprogramm.

Gruß Jochen Rother
__________________
www.energyconsultants.de
jochen rother

Geändert von LeckageFux (15.05.2011 um 10:17 Uhr).
LeckageFux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 20:32   #6
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.702
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich bin ebenfalls Anwender der Minneapolis-Blower-Door mit APT. Die Ausrüstung arbeiten seit 13 Jahren fast täglich ohne Probleme. Im Moment wird ein Gerät im Luftdicht-Gebrauchtmarkt angeboten: http://www.luftdicht.de/gebrauchtmarkt.htm
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 07:41   #7
Andy974
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2011
Ort: Lennestadt
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank für die Tips. Ich habe mich für eine BC21 entschieden.


Gruß

Andreas Schulte
Andy974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 22:35   #8
eco-casa
Moderator
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: 21514 Güster, Am Dorfsee 3 , die Südostkante Schleswig-Holsteins
Beiträge: 603
eco-casa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Andy974 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Tips. Ich habe mich für eine BC21 entschieden.


Gruß

Andreas Schulte
...ist für den einfachen Umgang mit kleineren und mittleren Baugrößen auch eine gute Wahl, hab ich seit ein paar Jahren im Einsatz und funktioniert unauffällig und ist dabei recht handlich. Sobald man Hallen oder ähnliches messen will, reicht das Luftvolumen nicht mehr und das kombinieren von mehreren Maschinen bei wirklich großen Objekten ist dann der Kernvorteil der Minneapolis blower Door!
Gruß
Arno Kuschow
__________________
Gruß aus der Passivhausecke
Arno Kuschow
ECO CASA GmbH

Steinzeit ist vorbei !
eco-casa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 05:46   #9
KPS
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2007
Ort: Erfurt
Beiträge: 256
KPS eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Auch ich ich nutze seit vielen Jahren eine BC21-Anlage und kam bisher auch bei Objekten mit einem beheizten Volumen bis 1700 m³ noch nie an die Grenzen der Förderleistung des Gerätes.

KPS
__________________
Mitglied im Europäischen Verband der Energie- und Umweltschutzberater e.V. (eveu.de)
KPS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2015, 00:09   #10
fakto
 
Beiträge: n/a
Standard

Man kann auch einen Fachmann fragen.
  Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017