Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Baubeteiligte > Ausführungsdetails
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Ausführungsdetails Wie macht man's richtig?

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 02.05.2014, 13:09   #1
Jan81
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2014
Ort: Salzhemmendorf
Beiträge: 4
Standard Dampfsperre Anschluss Ringanker / Fußpfetter

Hallo,

ich bin neu hier und habe ein Frage.

Wir bauen gerade einen Bungalow mit Holzbalkendecke bzw. Binderdachstuhl. Im Haus gibt es keine tragende Wand.

Die Dampfsperre wurde am Ringanker (Fußpfette und Dachpappe) vom Dachstuhl mit Dichtkleber befestigt.
Die überstehende Folie wird später abgeschnitten (laut Bauleiter).
Also die Folie wird wohl nicht am Putz angeschlossen. Verputzt wird komplett bis nach oben hin.

An den Innenwänden wurde die Dampfsperre nicht befestigt, diese sind 6 cm tiefer. (siehe Bild)

Auf dem letzten Bild sieht man den Anschluss ganz gut. Der Dichtkleber wurde genau in die Ritze zwischen Dachpappe und Fußpfette angebracht.

Mein neutraler Bausachverständiger meinte:
Von der Sache her ist die Ausführung in Ordnung. Ob es Dicht ist zeigt erst der Blow-Test – Dichtheitsprüfung.
Bei der gewählten Konstruktion wäre eine mechanische befestigte Latte auf der Fußschwelle notwendig.

Kenn irgendwer diese Konstruktion?
Theoretisch könnte doch die Luft zwischen Dachpappe und Ringanker durch kommen oder?
Wie soll man eine Latte auf der Fußschwelle anbringen? Mein Bauunternehmen will es nicht machen.

Vielen Dank

Gruß Jan
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Anschluss.jpg (76,2 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC04532.JPG (61,1 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC04560.JPG (66,2 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC04661.JPG (77,8 KB, 25x aufgerufen)
Jan81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2014, 17:33   #2
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

Sachgerechte Ausführung dieses Details ist eine Verklebung der Dichtbahn auf dem Ringanker und ein Kompriband unter der Schwelle. Dann ist die Sache normalerweise auch luftdicht. Falls anders ausgeführt: Blower Door und Leckageortung gut dokumentieren und bei Schwachstellen dort, die ja dann nachweislich vorhanden sind, Nachbesserung einfordern. Die Norm fordert eine "dauerhaft luftdichte" Bauweise, unabhängig von EnEV, Luftwechselrate etc.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2014, 18:58   #3
Jan81
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2014
Ort: Salzhemmendorf
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Schrödingers Katze Beitrag anzeigen
Sachgerechte Ausführung dieses Details ist eine Verklebung der Dichtbahn auf dem Ringanker und ein Kompriband unter der Schwelle. Dann ist die Sache normalerweise auch luftdicht.
Danke für deine Antwort, hat mir sehr geholfen.

Die Schwelle ist aus Holz 6 cm hoch und ca. 12 cm tief.

Unter der Schwelle war Dachpappe mit Kompriband.
Jetzt verstehe ich auch wofür es da war.

Nur das Kompriband wurde von Dachdecker gemacht und habe nicht drauf geachtet ob komplett sauber verlegt wurde. Mein Bausachverständiger damals kannte diese Konstruktion auch nicht.

Was ist wenn bei dem Kompirband lücken sind? Dann ist nicht luftdicht?
Jan81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2014, 21:07   #4
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

Mögliche Lücken werden beim BDT auffallen und können dann mit geeigneten Mitteln, je nach Lage Tapes, Kleber (z.B. Primur) oder Guß- bzw Spachtelmasse (z.B. Delta Liquixx) nachgebessert werden.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 07:33   #5
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.698
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hier zeigt sich, wie wichtig es ist, einen BDT so früh wie möglich durchzuführen, nämlich bevor die Innenverkleidungen angebracht sind!
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 18:36   #6
Jan81
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2014
Ort: Salzhemmendorf
Beiträge: 4
Standard

Tja leider will die Baufirma zuerst Gips Decke drauf und dann Innenputz.

BDTkommt dann später.

Will den Bauleiter dazu bewegen den BDT früher zumachen. Nach den Innenputz.

Na gut vielen Dank für die Infos ihr habt mir erst mal weiter geholfen.

Ich werde mal berichten wie es ausgegangen ist.
Jan81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2014, 20:40   #7
Baumensch
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2014
Ort: Hessen
Beiträge: 4
Standard

Sieht soweit im Neuzustand gut aus. Mechanische Sicherung würde ich trotzdem machen. Nach montiertem V2A-Rigipsprofil natürlich schwierig wegen geringem Arbeitsraum.
Die Bitu-Pappe geht runter bis OK Mauerwerk (dynamisch gedichtet mit OK Mauerwerk?), da könnte man auch nachträglich dichten wg. Luftdurchlässigkeit Balken / Ringankerbeton (nie gaaanz dicht!)
Baumensch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2014, 15:50   #8
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

Zitat:
Zitat von Baumensch Beitrag anzeigen
....Luftdurchlässigkeit Balken / Ringankerbeton (nie gaaanz dicht!)
Lösungen im Neubau: Kompriband unter Schwelle/Fußpfette
im Bestand: Ringanker innen oben spachteln/egalisieren und dann Corvum-Tape
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017