Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Baubeteiligte > Ausführungsdetails
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Ausführungsdetails Wie macht man's richtig?

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 09.01.2014, 20:43   #1
Jörg Nass
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Goch
Beiträge: 2
Standard Wie ist es Richtig ?

Bei einer kürzlich vorgenommenen Messung stellte sich folgendes Problem :

Messobjekt war eine Penthauswohnug , die Eingebauten Fenster sind in einer Holzkonstruktion befestigt und ringsum vom Fensterbauer zum Holzbalken hin abgedichtet.

Der Trockenbauer hat seine Folie auch nur bis zu der Holzkonstruktion hin abgedichtet, so das der Holzbalken nun frei liegt.

Sicherlich ist jetzt eine Lufdichte Ebene geschaffen , aber was ist mit dem Balken
( Holzkonstruktion) ?

Besteht da jetzt nicht die Gefahr von Tauwasserbildung ( Schimmelbefall) ?

Hätte der Trockenbauer seine Folie nicht bis an das Fenster ran führen müssen ?

Gibt es da im Detail keine genaue Beschreibung ob das vom Trockenbauer gemacht werden muss ?
Jörg Nass ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2016, 14:01   #2
C. Burkhardt
Moderator
 
Benutzerbild von C. Burkhardt
 
Registriert seit: 24.03.2016
Ort: Neumarkt in der Oberpfalz, Bayern
Beiträge: 68
Standard

Zwar schon etwas älter - dennoch:
Ein Holzbalken ist an sich luftdicht, bis auf die Stöße.
__________________
Luftdicht, was sonst?
C. Burkhardt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2016, 09:10   #3
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

Zitat:
Zitat von C. Burkhardt Beitrag anzeigen
Zwar schon etwas älter - dennoch:
Ein Holzbalken ist an sich luftdicht, bis auf die Stöße.
Konstruktionsholz neueren Datums ja. Alte Balken sind oft klüftig, was u.U. zu Konvektionsproblemen führen kann. Erforderlichenfalls können Risse, Spalten und Klüfte verharzt werden.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2016, 10:00   #4
C. Burkhardt
Moderator
 
Benutzerbild von C. Burkhardt
 
Registriert seit: 24.03.2016
Ort: Neumarkt in der Oberpfalz, Bayern
Beiträge: 68
Standard

Zitat:
Zitat von Schrödingers Katze Beitrag anzeigen
Konstruktionsholz neueren Datums ja. Alte Balken sind oft klüftig, was u.U. zu Konvektionsproblemen führen kann. Erforderlichenfalls können Risse, Spalten und Klüfte verharzt werden.
Stimmt, der Bestandsbau kann hier bedeutend schwieriger sein.

Bei einem Riss im Balken liegt die Entscheidung dann beim qualitativ hochwertig arbeitenden Handwerker, ob er/sie dann zum Beispiel die Dampfbremse bis über einen Riss führt oder noch vor dem Riss am Balken anklebt - je nachdem, was Sinn macht. Oder natürlich noch vor dem Anbringen der Dampfbremse die erwähnte Variante mit dem Verharzen ... ist im Einzelfall jeweils zu entscheiden.
__________________
Luftdicht, was sonst?

Geändert von C. Burkhardt (20.04.2016 um 10:01 Uhr). Grund: kleine Korrektur
C. Burkhardt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017