Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Baubeteiligte > Planung und Ausschreibung der Luftdichtheitsebene
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Planung und Ausschreibung der Luftdichtheitsebene Luftdichtheit will geplant sein!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 25.03.2013, 12:32   #1
zimcad
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2007
Ort: Olpe
Beiträge: 7
Standard Luftdichtheit im Holzrahmenbau wer muss es machen?

Hallo,

eine Frage die mich schon bei ein paar Messungen beschäftigt hat, und eine wirkliche Lösung habe ich nicht dazu.

Es wird ein Holzrahmenbau aufgestellt. Der Hersteller legt an Stellen wo man hinterher fast unmöglich Luftdichtheit herstellen kann einen Folienstreifen ein (z.B. Anschluss Innenwand an Aussenwandecke oder Pfettenauflager auf Stahlstütze). Soweit so gut. Die Herstellung der Luftdichtheit selber macht der Bauherr / Käufer in Eigenleistung - er will halt etwas sparen, vielleicht am falschen Ende, aber das soll jetzt nicht das Thema sein. Aussschreibungen gibt es nicht, nur Angebot, Kaufvertrag Käufer-Hausbauer.

Jetzt vergisst der Holzrahmenbauer in einigen (nicht allen) Bereichen diese Folienstücke einzubauen, sodass der Aufwand der Verklebungen enorm steigt bzw. in Teilen sogar fast nicht mehr ohne Zerstörungen möglich ist.

Meine Meinung dazu ist eigentlich, dass wenn die Luftdichtheit in Eigenleistung hergestellt wird, dass sie dann auch komplett in Eigenleistung gemacht werden muss, also die Folien nur eine Goodwill Aktion des Hausbauers sind.

Aber was ist, wenn das technisch nicht mehr so ohne weiteres geht oder am aufgestellten Haus etwas an der Konstruktion geändert werden muss?
__________________
mfg.
A. Zimmermann
zimcad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2013, 22:33   #2
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 981
Standard

...es sollte ja wohl noch einen Bauleiter geben, der solche "Einsparungen" im Holzrahmenbau rechtzeitig entdeckt und aufzeigt. Oder wurde der auch eingespart??? Dann ist dem Bauherrn, im doppelten Sinne, leider nicht zu helfen.
Wer die Extraleistung Folie bezahlt (goodwill?) ist ein anderes Thema, aber dem Eigenleister muß Gelegenheit zu seiner notwendigen Leistung im Zeitrahmen gegeben werden. Und der Bauleiter muß auch die Eigenleistungen im Terminablauf koordinieren, und muß, erforderlichenfalls, Bedenken anmelden, sonst haftet er auch bei Eigenleistungen mit.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool

Geändert von Schrödingers Katze (25.03.2013 um 22:37 Uhr).
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017