Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Forum zum Thema Raumklimaaufzeichnung > Raumklima-Analyse
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Raumklima-Analyse allgemeine Aspekte, Erfahrungen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 02.04.2014, 14:56   #1
S. Nohner
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Rheurdt
Beiträge: 50
Daumen hoch aw-Analyse immer wichtiger

Der Fall: nach kompletter Renovierung der Wohnung Einzug neuer Mieter. Kurze Zeit nach Einzug: flächiger Schimmelpilzbefall hinter dem Schlafzimmerschrank (Außenwand).
Der Streit: Mieter sieht die Verantwortung in der noch feuchten Substanz nach den umfangreichen Renovierungsarbeiten durch den Vermieter; Vermieter sieht die Verantwortung beim Mieter aufgrund falschen Lüftens.
Die Auswertung: Labor identifiziert diverse Schimmelpilzarten von xerophil bis sehr hydrophil. Darunter Eurotium mit mindest aw ca. 0,95.
Langzeitaufzeichnung über 3 Wochen (Hobo U12) mit zwei externen Temperaturfühlern. Die Auswertung und aw-Analyse hat gezeigt, dass es zwar nutzerseitig Situationen gegeben hat, die Schimmelpilze auch hätten keimen lassen, aber zu keinem Zeitpunkt eine Situation entstanden ist, die einen aw-Wert von über 0,94 erzeugt hätte. Somit hätte Eurotium nicht keimen können. Nur durch die hohe Materialfeuchte ist das Wachstum entstanden.
Der Streit kann also beigelegt werden und der Einzug in die Wohnung war wohl doch etwas zu knapp nach den Renovierungen.

Geändert von H. Trauernicht (04.04.2014 um 11:35 Uhr). Grund: Diesen Beitrag habe ich verschoben, weil er am ursprünglich Ort nicht ganz passte.
S. Nohner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 22:29   #2
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 981
Standard

Zitat:
Zitat von S. Nohner Beitrag anzeigen
.....
Der Streit kann also beigelegt werden und der Einzug in die Wohnung war wohl doch etwas zu knapp nach den Renovierungen.
Bei aller Information, die der aw-Wert bringt: zur Beurteilung greift das doch etwas kurz. Imho sollte man zusätzlich noch folgendes hinterfragen, bzw. rechnerisch prüfen:
Wurde der Mieter (schriftlich) informiert, wie eine sachgemäße Lüftung auszusehen hat? Hat dieser also vorsätzlich oder fahrlässig unzureichend gelüftet? Gab es evtl einen Hinweis, Luftzirkulation behindernde Möbel bis zum Abklingen der Baurestfeuchte nicht unmittelbar vor der Außenwand zu platzieren? (kann ja je nach Maßnahme bis zu 2 Jahre dauern, so lang ist Leerstand m.E nicht zumutbar.
Wie hätte sich das Bauteil bei "normalem" Raumklima verhalten? (WUFI-Simulation, Wärmebrückenberechnungen) Hätte der Pilz munter weiterwachsen können oder nicht?

Es gibt ja bei der Schuldfrage nicht nur ja und nein, sondern auch die Möglichkeit, Anteile an der Verantwortung zu ermitteln.
Ob die Juristen dem dann folgen, hängt dann ja bekanntlich noch von ganz anderen Faktoren ab.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool

Geändert von Schrödingers Katze (02.04.2014 um 22:33 Uhr).
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2014, 09:43   #3
S. Nohner
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Rheurdt
Beiträge: 50
Standard

Jetzt war die Lüftungsmappe ja nicht das alleinige Entscheidungskriterium. Ich konnte aber für mich die Ergebnisse der Analyse gut verwerten, denn eine Berechnung des aw-Wertes hätte ohnehin erfolgen müssen. So war es recht nützlich, nicht nur einen Wert auf der Grundlage durchschnittlicher Parameter zu erlangen, sondern die Werte aller Aufzeichnungspunkte, was sehr viel genauer war.
Zur Klärung juristischer Fragen sind wir als Sachverständige nicht zuständig und in diesem Fall war die Mediation der bessere Weg.
S. Nohner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2014, 11:37   #4
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.656
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Danke für die wertvollen Beiträge!
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2014, 11:48   #5
S. Nohner
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Rheurdt
Beiträge: 50
Standard Richtigstellung

"Darunter Eurotium mit mindest aw ca. 0,95."

Richtig muss es heißen: Darunter Acremonium mit mindest aw ca. 0,95.
S. Nohner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2014, 16:12   #6
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.656
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Als Schreiber eines Betrags können Sie den Text auch leicht über den Button "Ändern" nachträglich editieren und erneut abspeichern. Vermute ich jedenfalls. Oder bin als Admin da etwa verwöhnt?
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2014, 18:16   #7
S. Nohner
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Rheurdt
Beiträge: 50
Standard

Zitat:
Zitat von H. Trauernicht Beitrag anzeigen
Vermute ich jedenfalls. Oder bin als Admin da etwa verwöhnt?
Stimmt, ist mir gar nicht aufgefallen. Werde ich aber ab sofort verwenden, sofern ich mal wieder was vergessen habe.
S. Nohner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017