Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Allgemein > Förderung
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Förderung Fördermaßnahmen zur Luftdichtheitsprüfung und Fördereinrichtungen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 25.09.2009, 09:50   #1
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.657
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Ausrufezeichen Luftdichtigkeitsprüfungen werden bei Energiesparberatung jetzt gefördert!

Wesentliche Änderungen der Richtlinie zur Förderung der Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden vor Ort (Vor-Ort-Beratung) :
  • Luftdichtigkeitsprüfungen nach DIN 13829 können als Bonus zur Energiesparberatung gefördert werden (mit neuen Anforderungen an den Bericht und Förderbeträge).
  • Streichung der Förderfähigkeit separater Thermografiegutachte
Quelle: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/e...ung/index.html

soeben entdeckt und hiermit weitergegeben.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2009, 12:10   #2
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard naja

typische Mitnahmeeffekt-Förderung. Diese gigantische Fördersumme wird wohl niemanden dazu bewegen, einen BDT durchführen zu lassen, der solches nicht ohnehin vorhatte.....Sowas unterstützt nur die Dumping-Dienstleister.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2009, 09:32   #3
KPS
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2007
Ort: Erfurt
Beiträge: 256
KPS eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hier sollte der Zweck ausnahmsweise einmal die Mittel heiligen dürfen ....

Nach meiner Meinung reicht es in der Vor-Ort-Beratung durchaus, möglichst alle Leckagen festzustellen, um deren Beseitigung im Beratungsbericht bzw. bei den Sanierungsempfehlungen gebührend berücksichtigen zu können.

Das geht auch ohne Zertifizierungsnachweise (die schon wieder heimtückisch in den Bafa-Ankündigungen angesprochen wurden ...).

Wen der Energieberater für derartige Prüfungen mit ins Boot holt, bleibt wol letztlich ihm überlassen, denn schließlich haftet er ja auch für die Korrektheit seiner Beratungstätigkeit.

KPS
KPS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 08:48   #4
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.657
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

In einer gemeinsame Pressemitteilung des Bundesministeriums und der Bafa vom 28.9.2009
(http://www.bafa.de/bafa/de/pressemit...09/27_vob.html)

heißt es:

"... Deshalb verlängert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, in dessen Rahmen Energieberatungen in Wohngebäuden vor Ort finanziell bezuschusst werden, bis Ende 2014. Eine Vor-Ort-Beratung wird weiterhin mit bis zu 300 Euro gefördert. Bei Einbezug einer zusätzlichen Stromberatung erhöht sich der Zuschuss um 50 Euro. Anstelle separater Thermografiegutachten können nunmehr wahlweise thermografische Untersuchungsergebnisse oder Luftdichtigkeitsprüfungen (sog. Blower-Door-Tests) in die Vor-Ort-Beratung integriert werden."

Im Gegensatz zur Stromberatung ist beim Blower-Door-Test nicht von einem zusätzlichen Förderbetrag die Rede. Vermutlich werden die bisher für Thermografiegutachten gezahlten 150,- jetzt auch für Luftdichtheitsprüfungen gezahlt werden. Oder wie seht Ihr das?
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 10:32   #5
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard

Zitat:
Zitat von H. Trauernicht Beitrag anzeigen
....Vermutlich werden die bisher für Thermografiegutachten gezahlten 150,- jetzt auch für Luftdichtheitsprüfungen gezahlt werden. Oder wie seht Ihr das?
leider nur 100.-
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 16:23   #6
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.657
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Jetzt sind sie raus- die neuen Richtlinien

Komplette Bafa-Richtlinien als PDF-File

Zusätzliche Mindestanforderungen für Thermografie, Blower-Door und Stromeinsparberatung (Anlage 2 zur Richtlinie)
...
B. Integration von Luftdichtigkeitsprüfungen nach DIN 13829 (Blower-Door-Tests)

Die Durchführung von Luftdichtigkeitsprüfungen eines Gebäudes hat nach anerkannten Regeln der Technik durch qualifizierte Personen und mit Hilfe dafür geeigneter technischer Hilfsmittel zu erfolgen. DIN 13829 Februar 2000 „Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden – Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden – Differenzdruckverfahren“ - ist zu beachten.

Die Ergebnisse sind in einem getrennten Abschnitt des Beratungsberichts, der auch aus der Inhaltsangabe hervorgehen muss, zu dokumentieren. Sie bestehen aus:
  • der Beschreibung des Messverfahrens nach Verfahren A der DIN 13829,
  • der Erläuterung des Messprotokolls, welches im Anhang zum Bericht einzufügen ist sowie
  • einer textlichen Beschreibung der festgestellten Schwachstellen.
Schlussfolgerungen und Empfehlungen sind erforderlich, können aber an geeigneter Stelle des Beratungsberichts nach den Regelungen der Anlage 1 verarbeitet werden.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 16:32   #7
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.657
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Höhe der Förderung

5. Art und Umfang der Zuwendung

5.1.3. Für die Durchführung einer Luftdichtigkeitsprüfung nach DIN 13829 (Blower-Door-Test) inklusive Integration der Ergebnisse in einen Vor-Ort-Beratungsbericht wird ein Bonus in Höhe von 100,- Euro gewährt.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 20:20   #8
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.657
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Was sind nach Eurer Meinung "qualifizierte Personen" im Sinne der BAFA-Richtlinie?

Dienstleister, die in die Luftdichtkarte (www.luftdicht-karte.de) eingetragen sind, erfüllen die Voraussetzung, eine Qualifizierungsmaßnahme nachweisen zu können.

Im Aufnahmeantrag zur Luftdicht-Karte heißt es:

Wodurch haben Sie sich für die Durchführung von Luftdichtheitsmessungen qualifiziert?
Bitte in dem folgenden Feld Maßnahme(n) aufführen (Aufnahmevoraussetzung!)
.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2009, 16:03   #9
Christian
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Hess. Oldendorf
Beiträge: 9
Standard

....meiner Meinung nach Personen die eine Qulifikation oder Zertifikat für eine Weiterbildung nachweisen können!
Aber für die BAFA-Richtline muß man ja erstmal eine grundlegende Aus- und Weiterbildung vorweisen können. Siehe Richtline 3. Antragsberechtigte ". Selbst seperate Thermografiegutachten konnte man im letzten Winter nicht durchführen bzw. Fördermittel dafür beantragen wenn man nicht eine Weiterbildung nach Punkt 3 hat!

Gruß Christian
__________________
www.eb-roesemeier.de
Christian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2009, 16:18   #10
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.657
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich gehe davon aus, dass zugelassenen Vor-Ort-Berater den Luftdichtheitstest gar nicht selbst ausführen wollen, sondern einen Spezialisten beauftragen werden. Die Anforderung "qualifizierte Personen" bezieht sich auf diesen Spezialisten, der gar nicht selber für Vor-Ort-Beratungen zugelassen sein muss. Er muss für seine Messtätigkeit qualifiziert sein.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017