Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Baubeteiligte > Positiv- oder Negativbeispiele aus der Praxis im Bild
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Positiv- oder Negativbeispiele aus der Praxis im Bild Wie mache ich es richtig? <> so sollte es nicht gemacht werden!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 11.07.2010, 18:36   #1
eco-casa
Moderator
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: 21514 Güster, Am Dorfsee 3 , die Südostkante Schleswig-Holsteins
Beiträge: 603
eco-casa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard solche und solche Tapes

Hallo Forum,
hier mal wieder ein paar Bilder für die Diskussion, welches Tape wofür geeignet ist - oder eben nicht.
Das Beispielhaus wurde mit Cellulosedämmung ausgeblasen, die elemente waren nur ein Geschoß hoch, also kein ausserordentlich hoher Druck und die Unterkonstruktion der Installationsebene war wegen der zu erwartenden Belastung durch das einblasen schon auf einen kleineren Abstand von nur 40 cm gesetzt. Bei einem derartigen Aufbau habe ich zuvor bei anderen Objekten und Verwendung des bekannten schweizerischen Tapes keinerlei Ausfälle gehabt.
Hier wollten die Trockenbauer aber unbedingt ihr eigenes Tape verwenden und beharrten darauf, auch mit Hinweis auf die ausdrückliche Freigabe des Herstellers für die Anwendung:
Wie man deutlich sehen kann, hat der Klebstoff sehr wohl auf der Dampfbremspappe gehalten, aber der Kleber nicht auf dem Trägermaterial des Tapes. Ich sage jetzt nicht, um welchen Hersteller es sich handelt ....
Kommentare?
Gruß
Arno Kuschow
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vollmer Baustelle 0041.jpg (37,4 KB, 106x aufgerufen)
Dateityp: jpg Vollmer Baustelle 0051.jpg (40,4 KB, 90x aufgerufen)
Dateityp: jpg Vollmer Baustelle 0221.jpg (46,0 KB, 79x aufgerufen)
Dateityp: jpg Vollmer Baustelle 0341.jpg (45,9 KB, 75x aufgerufen)
__________________
Gruß aus der Passivhausecke
Arno Kuschow
ECO CASA GmbH

Steinzeit ist vorbei !
eco-casa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2010, 23:35   #2
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard

Das Problem bei diesem Tape ist wohl, daß die aufgedruckte Marke nur den Vertreiber, nicht aber den Hersteller nennt. Somit sind die Ergebnisse mit diesem Material sehr unterschiedlich, je nach Charge von ok bis zu obigen Beispielfotos....
Nebenbei: Die zietierten schweizer Tapes betrachte ich nach wie vor als Referenz, es gibt aber inzwischen auch wirklich gute Produkte anderer Hersteller auf dem Markt. Ausdrücklich positiv erwähnen möchte ich ein Produkt aus dem Raum Schwetzingen.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2010, 01:51   #3
eco-casa
Moderator
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: 21514 Güster, Am Dorfsee 3 , die Südostkante Schleswig-Holsteins
Beiträge: 603
eco-casa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Schrödingers Katze Beitrag anzeigen
Das Problem bei diesem Tape ist wohl, daß die aufgedruckte Marke nur den Vertreiber, nicht aber den Hersteller nennt. Somit sind die Ergebnisse mit diesem Material sehr unterschiedlich, je nach Charge von ok bis zu obigen Beispielfotos....
Nebenbei: Die zitierten schweizer Tapes betrachte ich nach wie vor als Referenz, es gibt aber inzwischen auch wirklich gute Produkte anderer Hersteller auf dem Markt. Ausdrücklich positiv erwähnen möchte ich ein Produkt aus dem Raum Schwetzingen.
....da kann ich Dir nur zustimmen, meine akute Lehre daraus ist die, ein bestimmtes Produkt eindeutig vorzuschreiben und alles andere auszuschließen, vielleicht nicht ganz gerecht, aber der mögliche Schaden ist ja unermesslich!
War bei dem angeführten Projekt noch zu regeln mit der zweieinhalbfachen Menge des guten Tapes, daß dann den roten Schriftzug vollständig bedeckte und oben und unten noch ein Stück weiter über die Dampfbremspappe drüber ..... aber halt blödsinniger Aufwand!.... ausserdem noch offen, wer dafür aufkommt!
Gruß
Arno Kuschow
__________________
Gruß aus der Passivhausecke
Arno Kuschow
ECO CASA GmbH

Steinzeit ist vorbei !
eco-casa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 09:27   #4
Peeder
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Wallhausen
Beiträge: 132
Standard

Meine Erfahrung gewünscht ?

Die gezeigten Klebebänder waren mal bei uns in der Anwendung- haben es leider nicht lange ausgehalten.
Leider kann man nicht immer warten, bis die idealsten Baustellenbedingungen vorliegen zum Verkleben.
Die Sic.. waren diesen weit überlegen, nur leider vergoldet.

Die Wahl fiel dann auf einen anderen Lieferanten, Test unter alle möglichen ungüstigen Bedingungen haben uns dann überzeugt, das etwas glw. , aber preiswerteres gefunden war.
In einem Haus konnten wir sogar Langzeitbeobachtungen machen , über drei Jahre , und keine Beanstandungen.

http://fita-baumontage.de/5.html

Peeder
Peeder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2010, 15:36   #5
eco-casa
Moderator
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: 21514 Güster, Am Dorfsee 3 , die Südostkante Schleswig-Holsteins
Beiträge: 603
eco-casa eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
Meine Erfahrung gewünscht ?

Die gezeigten Klebebänder waren mal bei uns in der Anwendung- haben es leider nicht lange ausgehalten.
Leider kann man nicht immer warten, bis die idealsten Baustellenbedingungen vorliegen zum Verkleben.
Die Sic.. waren diesen weit überlegen, nur leider vergoldet.

Die Wahl fiel dann auf einen anderen Lieferanten, Test unter alle möglichen ungüstigen Bedingungen haben uns dann überzeugt, das etwas glw. , aber preiswerteres gefunden war.
In einem Haus konnten wir sogar Langzeitbeobachtungen machen , über drei Jahre , und keine Beanstandungen.

http://fita-baumontage.de/5.html

Peeder
Danke für den Tip,
den Lieferanten hat auch mein Celluloseeinbläser als Empfehlung ins Spiel gebracht!
Gruß
Arno Kuschow
__________________
Gruß aus der Passivhausecke
Arno Kuschow
ECO CASA GmbH

Steinzeit ist vorbei !
eco-casa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 01:30   #6
ring24h
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2007
Ort: Essen an der Ruhr
Beiträge: 20
Standard

Hallo,

habe Klebebänder unterschiedlichster Hersteller erlebt.
Keines klebt auf lange Zeit bei hohen Temperaturen bzw. Sonneneinstrahlung.

Warum wird hier so ein Geheimnis um eine Schweizer Firma gemacht die scheinbar etwas haltbares herstellt?

MfG. ring2h
ring24h ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 08:18   #7
Peeder
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Wallhausen
Beiträge: 132
Standard

Zitat:
Keines klebt auf lange Zeit bei hohen Temperaturen bzw. Sonneneinstrahlung.
Aber die Folie, die hält das aus

wo klebst du das Zeuch hin,auf´s Dach ???

Geheimnis ??? warum. Jeder kennt es, jeder kennt den Preis, und auch die sind nicht die Götter in Grün und Gelb.


Peeder
Peeder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 14:43   #8
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard

Zitat:
Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
....Jeder kennt es, jeder kennt den Preis.....


Peeder
Warum wird hier soviel Aufhebens um die paar €umel Unterschied gemacht? Nachbessern infolge Gewährleistung ist in jedem Fall teurer, dessen sollten sich Bauherr, Planer und Ausführender bewußt sein.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 17:21   #9
Peeder
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Wallhausen
Beiträge: 132
Standard

Zitat:
dessen sollten sich Bauherr, Planer und Ausführender bewußt sein
Das ist die Theorie, aber die Praxis ist grauenhaft.
Der Planer setzt dem Ausführenden, z.B. dem Bauunternehmen oder GU
Vorgaben für die Dämmung und Luftdichte , ect.
Irgend einer erstellt ein LV, 90 % dieser ausschreibungen sind entweder veraltet, oder unzureichend formuliert.
Der Bauherr ist ein Pfennigfuchser, also muss der billigste her.
Der Bauunternehmer oder GU, dem ist es schei.... egal, die Marsche zwischen Nachunternehmer, der den Dachausbau machen soll, und Ihm muss stimmen.
Der Nachunternehmer, oft irgendwelche Heiopeis , nennen sich die besten und erfahrensten auf diesen Gebiet, hauptsache der Rubel rollt, kleben und Pappen , denn nach Ihnen die Sinflut.

Deshalb, liebe Planer, Bauherren, und sonstige am Bau beteiligte nicht handwerklich tätigende Geldverdiener, füllt die Pos. 1.2.30 im LV aus,
( das ist die Pos. , in der steht " Dampfbremsfolie montieren und luftdichte Verklebung herstellen " ) und ihr werdet feststellen, das ihr um 20-30 % gegenüber der Mitbewerber zu teuer seid.
Man kann nun mal nicht für 1,50 € / m2 vernünftige Arbeit abliefern !

Um nun noch einigermaßen mit zu halten, sind nunmal auch bei den Klebebändern, die eine gleiche Qualität aufweisen wie Siga, auch der Preis ausschlaggebend. ( Die ganz harten nehmen noch Packband )

Ich will ja nicht die heilige Kuh in den Schatten stellen, die meint, nur Ihr Produkt ist darfür geeignet, alles was Preiswerter ist, taugt nix.

"dessen sollten sich Bauherr, Planer und Ausführender bewußt sein"

Wunschdenken, mehr nicht.

Peeder
Peeder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 21:45   #10
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard

Der Ausführende kann mit Billigzeug mitbieten und den Preis halten, optional aber besseres Material als Sondervorschlag anbieten, zu auskömmlichem Preis, versteht sich. Ich möchte den Bauherrn sehen, der das nicht zumindest hinterfragt. Und auch Planer sind i.a. lernfähig, wenn sie mit der Nase auf ein Problem gestoßen werden .
Wenn dann trotzdem der Murks von Billigheimer & Co verlangt wird, ist der Fachmann zumindest seiner Hinweispflicht nachgekommen und somit gewährleistungstechnisch außen vor.
p.s. Wie bereits oben erwähnt, sind nicht ausschließlich besagte schweizer Produkte gut, aber man kann die Auswahl guter Materialien doch auf 3 oder 4 einschränken.
p.p.s. Wer preislich immer nur unten reinhaut, wird auf Dauer ohnehin nicht bestehen können, entweder wird dann nichts mehr verdient, oder die Gewährleistungsfälle sorgen dafür. Kann aber ein paar Jährchen dauern....
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017