Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Baubeteiligte > Positiv- oder Negativbeispiele aus der Praxis im Bild
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Positiv- oder Negativbeispiele aus der Praxis im Bild Wie mache ich es richtig? <> so sollte es nicht gemacht werden!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 11.08.2010, 00:11   #1
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard Beitrag fürs Gruselkabinett

Es ist ja schön, wenn Fensterbauer die für Luftdichtheit zugelassenen Kompribänder einbauen. Aber es wäre noch schöner, wenn sie vorher angeschaut hätten, worauf das Fenster montiert wird....
...Es soll da bei Poroton und ähnlichen Steinen so ein Merkblatt geben, wie mit Brüstungen zu verfahren ist...das hatte der Maurer offenbar verlegt....oder er ist des Lesens nicht mächtig
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg bruestung.jpg (15,6 KB, 234x aufgerufen)
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 00:36   #2
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard Gruselkabinett 2.0

Eigenleistungen bei Typenhäusern oder Bauträgermodellen werden immerwieder gern gesehen. Aber wer ist dann für Überwachung und Abnahme zuständig? Eine oft angetroffene Einstellung ist: "geht mich nichts an, ist Eigenleistung..", wie hier beim Fenstereinbau, der abesehen von etwas zu großen Rohbauöffnungen ja fast RAL-konform ausgeführt wurde. Wir Gutachter wollen ja in 5 Jahren auch noch Arbeit haben......
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P9140672a.jpg (19,3 KB, 185x aufgerufen)
Dateityp: jpg P9140673a.jpg (21,2 KB, 171x aufgerufen)
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 21:24   #3
alpino
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: München
Beiträge: 34
Standard

Die DIN 4108-7 spricht ja hier eine eindeutige Sprache:

Untertitel zu Bild 23 und 24:
"Der Glattstrich ist vor dem Einbau des Fensters vorzunehmen."

Und in der neuesten Ausgabe vom Januar 2011 wird bei jedem der Fenster-Einbaubilder dieselbe Erwähnung getroffen: "Glattstrich vor Fenstereinbau".

Endlich geht es bei der neuen Ausgabe auch den porösen Kamin-Mantelsteinen an den Kragen:

"Bei Hohlräumen, z. B. belüfteten Schornsteinen mit porösen Mantelsteinen, ist darauf zu achten, dass keine Verbindungen zwischen dem Belüftungsquerschnitt und dem Innenraum entstehen. Um dies zu verhindern, ist z. B. ein außenseitiger Glattstrich aufzubringen."

Auch die Elektriker, die immer noch meinen, luftdichte Hohlwanddosen seien Teufelswerk, werden hier eines Besseren belehrt:

"Wird eine raumseitige Bekleidung als Luftdichtheitsschicht festgelegt, sind besondere Maßnahmen bei Durchdringungen und Anschlüssen zu treffen (z. B. luftdichte Hohlwandinstallationsdosen). In den Bildern 3 und 4 sind hierzu Prinzipskizzen gegeben."

Und für die so gern "vernachlässigte" Vorwandinstallations-Ebene wird das Thema aufgenommen:

"In später nicht mehr zugänglichen Bereichen ist zumindest ein Glattstrich anzubringen, z. B. im Bereich von
Vorwandinstallationen, abgehängten Decken und Kniestockwänden."
__________________
Ich kümmere mich um die Zukunft, denn ich beabsichtige den Rest meines Lebens darin zu verbringen

Geändert von alpino (19.08.2011 um 21:34 Uhr).
alpino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2012, 16:24   #4
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard noch ein "wirksames" Kompriband....

...oder eher ein Beispiel für vorausschauende Planung von Aussparungen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kompriband.JPG (8,8 KB, 102x aufgerufen)
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2012, 16:31   #5
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard Deckendurchbruch Installationsschacht MFH

luftdicht, rauchdicht und F90A vergossen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Deckendurchbruch unten.JPG (13,8 KB, 104x aufgerufen)
Dateityp: jpg Deckendurchbruch oben.jpg (18,1 KB, 88x aufgerufen)
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 23:33   #6
Beacquaid
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2013
Ort: Kirchgellersen
Beiträge: 12
Standard

Na Gruselkabinett ist wohl der richtige Ort für solche "Spitzen".
Beacquaid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2014, 15:45   #7
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard Es lebe der Bauschaum !

Backe ... backe ... Kuchen! Bäckereiinnungsgemälde im Kniestock!

Der Schacht kommt aus einer fremden Wohneinheit, es besteht kein Grund zur Annahme, daß der Deckenschlitz anders aussieht.....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2014-07-17.jpg (30,3 KB, 59x aufgerufen)
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2015, 13:20   #8
luftikus
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 2
Standard

Was sagt man den Leuten dann eigentlich als Experte?
luftikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2015, 15:20   #9
alpino
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: München
Beiträge: 34
Lächeln Neue Begriffe braucht das Land!

Hallo Schrödinger et.alt.,

wir müssen endlich damit aufhören, dieses wunderbare vor der chemisch-/erölderivat-gesteuerten Industrie aus dem Hut gezauberte Wunderprodukt einfach nur mit "Bauschaum" zu titulieren: Jeder auch nur einigermaßen Prüf-Kundige weiß doch aus der eigenen Erfahrung, dass dieses Wundermittel (zumindest gemäß den Anwender- und Hersteller-Angaben) folgende Aufgaben (gleichzeitig) erfüllen kann und muss:

- luftdichte Abdichtung nach DIN EN 123829 und DIN 4108-7;
- Mauerwerks-Ersatz gleich welcher Provenienz;
- Lochfüller anstelle von schnödem billigem Füllbeton (diese Aufgabe teilt sich das Wundermittel mit den elasto-plastischen Spritzmitteln aus den wurstförmigen Kartuschen-Inlays);
- Kleber für jede denkbare Folie auf jedem denkbaren Untergrund - sei er auch noch so staubig oder feucht;
- Streckmetall zum Abgdecken von Schlitzen;
- Füllmaterial als Ersatz für vergessen Wärmedämmung;
- Ausgleich von offenen Plattenfugen bei unregelmäßiger Monatge von WDVS-Systemen;
- Tragkontruktion hoher Belastbarkeit auch auf unsicheren/weichen/follienartgien Untergründen;
- Sichtschutz (Durchblick-Schutz) nach draußen durch Risse und Fugen im Kniestockbereich;
- Auflager- und Stoßfugen-Mörtel für Ziegel jeder Materialart und Stärke;
- luftdichter Verschlussstöpsel für undichte Leerrohre (wie heißen diese übrigens wenn sie nicht mehr leer sind - Füllrohre?);
- Ersatz für Gipsbatzen für sattes Einkleben von völlig ungeeigneten Wanddosen;
- etc. etc.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit: Alle KollegInnen sind aufgefordert, sie nach den eigenen Erfahrungen auf der Baustelle fortzusetzen & zu erweitern. Junge "Nachrücker" in unserem Gewerbe müssen ja schließlich noch was dazu lernen...

Gleichzeitig schlage ich einen Wettbewerb für die Suche nach einem zündenden, zielführenden Namen für dieses Wunderprodukt vor. Wie wäre es z.B. mit:

"Luftdichtklebeausfülltrageverschmierdauerschlempe "?





PS: Hat des gesamte Bauhandwerk in den letzten 50 Jahren eigentlich nix dazu gelernt?
__________________
Ich kümmere mich um die Zukunft, denn ich beabsichtige den Rest meines Lebens darin zu verbringen
alpino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 09:36   #10
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 982
Standard

...eine ganz wichtige Anwendung felt in der Aufstellung:
verlorene Schalung zum Verschluß von Deckendurchbrüchen mit Bauschutt.....
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017