Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Forum zum Thema Raumklimaaufzeichnung > Raumklima-Analyse
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Raumklima-Analyse allgemeine Aspekte, Erfahrungen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 07.03.2012, 12:07   #1
hoffmann
Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 9
Standard Loggerstiftauslesung mit eigener Software

Hallo Zusammen, ich habe aufgrund des Chaos mit der Auslesesoftware der Datenlogger kurzerhand eine eigene Software zum Auslesen geschrieben. Ich benutze diese zum Auslesen meiner Logger-Stifte (derzeit DL-100-T, DL-120-TH und DL-181-THP) vor Ort mit meinem USB-faehigen Tablet PC. Ich finde es ganz praktisch. Vielleicht ist das ja von allgemeinerem Interesse. gruesse Markus
hoffmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2012, 15:15   #2
sv-schiffler
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Ort: Osterholzer Dorfstr. 67, 28307 Bremen
Beiträge: 103
Standard

Ich habe bestimmt Interesse. Geht die Software auch für die verschiedenen Baujahre, dh. ersetzt sie auch die verschiedenen Softwareversionen für ein- und denselben Loggertyp mit unterschiedlichem Herstellungsdatum?
Wie kann man daran kommen? läuft der Dl 111 K auch damit? das wäre eine tolle Sache!
__________________
La vie est dure sans confiture!
sv-schiffler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2012, 17:48   #3
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.656
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Interessant wäre auch, direkt von der Excelmappe aus auf die Daten zugreifen zu können.

Anmerkung: Ich habe dies Thema zu einem neuen, eigenen gemacht.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2012, 19:01   #4
sv-schiffler
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Ort: Osterholzer Dorfstr. 67, 28307 Bremen
Beiträge: 103
Standard

Ja, in der Tat, das wär´s!!!! Das hätte ich mir bei aller Unbescheidenheit gar nicht zu wünschen gewagt. Wenn Du das schaffst, kriegst Du einen dicken Kuss von mir!
__________________
La vie est dure sans confiture!
sv-schiffler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2012, 19:16   #5
hoffmann
Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 9
Standard Bitte keine zu hohen Erwartungen...

Damit nicht gleich falsche Erwartungen entstehen: Die Software laeuft nicht(!) unter Windows. Sondern ausschliesslich als App für USB-fähige Android Tablet-Computer (Und USB fähigen Handys, falls es solche gibt, mir sind allerdings keine bekannt). Mit USB-fähig meine ich außerdem eine echte (große) USB-Buchse, wo man den Logger dranstecken kann.
Z.B. ein TOSHIBA AT-100.

Ob alle Loggerstifte gehen, kann ich natürlich nicht sagen. Es sollten aber funktionieren: ganz altes Protokoll, neues Protokoll und ganz neues Protokoll. Wobei ich das nur mit eine kleinen Anzahl testen konnte, darunter DL-120 (alt), DL-100 (neu) und DL-181 (ganz neu).

Wer es ernsthaft testen möchte, kann dies tun, indem er sich die (kostenlose) App "USB Datenloggerausleseäpp test" aus dem Android Market installiert. Man entdeckt da auch, dass die Vollversion was kostet, aber mir kommt es auf diese Einnahmen nicht an, und ich würde jedem, der verspricht, seine Erfahrungen mit der App zu schildern, auch die Vollversion kostenlos überlassen (Das wäre dann ein .apk-File zum Installieren auf das Tablet).
Mein Ziel ist, die App noch weiter zu verbessern, um endgültig von meinem WINDOWS Rechner loszukommen. Denn unterwegs gleich die Auswertung machen zu können (ohne schweren Laptop) ist wirklich reizvoll. Ausserdem ist die (auch die neue VoltSoft) Software eher enttäuschend. Sie installiert einen Server und allerhand unnötiges Zeugs.

Zur Frage der direkten Auslese aus EXCEL muss ich wahrscheinlich auch enttäuschen. Wer möchte, kann sich ja mal den Quellcode von VDL120 (google nach "sourceforge" und "VDL120") ansehen. Dieses Kommandozeilenprogramm läuft unter linux und implementiert das ganz alte Protokoll und mit einigen Modifikationen auch das mittelalte. Aber das für WINDOWS umzuschreiben ist schon noch ein Akt. Aber vielleicht hat da ja jemand (anderes) Lust zu.
hoffmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2012, 08:14   #6
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.656
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Da dieser Beitrag weniger zum Lüftungslogger passt, habe ich ihn in den allgemeinen Bereich "Raumklimaanalyse" im "Forum zum Thema Raumklimaaufzeichnung" verlagert.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2012, 13:03   #7
hoffmann
Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 9
Standard windows version der loggerauslesesoft

Ich habe mich nochmal mit der moeglichen windows version einer eigenen auslesesoftware beschaeftigt. Es geht im prinzip, allerdings hat man wieder das problem, dass zunaechst treiber zu installieren sind, und zwar 2 (je einer fuer die alte firmware und einer fuer die neue). Dann brauchte man das kommandozeilenprogramm vdl120, das koennte ich fuer windows kompilieren. Dieses koennte man dann im prinzip von excel aus aufrufen.

Das vdl120 tool macht nix weiter, als einen angeschlossenen logger zu erkennen, daten runterzuladen und in ein .csv file abzuspeichern und anchliessend eine neue Messung zu starten. So koennte es gehen. Hat jemand lust, das zu testen? Die orginal logger soft muesste deinstalliert werden und am besten man probiert es mit einem logger ohne wichtige daten drauf.
hoffmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2012, 14:37   #8
hoffmann
Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 9
Standard Erste Test-Version fuer WINDOWS

http://cip.physik.uni-bonn.de/~hoffm...gerAusleseApp/ Es finden sich folgende Files dort: setup4.exe -- installiert den USB-Treiber fuer die Logger mit der mittelalten und neuen Firmware, also nicht die ganz alten. Das muss ich noch nachliefern, und das wird dann setzup3.exe heissen. Man kann beide Treiber dann gleichzeitig installiert haben und es sollten dann alle Loggerstifte damit gehen. Das Programm vdl120.exe wird am besten von einer Commando-Konsole aus aufgerufen. Erst mit cd in den Ordner wechseln, wo auch vdl120.exe drin ist. Dann kann man ausprobieren, ob ein Loggerstift erkannt wird mit: vdl120 -i Dies gibt dann Meldungen aus, ob was erkannt wurde und falls nicht, warum. Datenauslesen geht mit vdl120 -s bzw. Vdl120 -p, aber noch nicht für alle logger. ich arbeite dran. Man sollte aber schon auslesen können, wieviele Daten der Logger gesammelt hat etc... (eigentlich hatte ich ja keine Lust, das ganze für WINDOWS zu machen, aber mal sehen, wie weit wir kommen...) Benutzung frei aber auf eigene Gefahr.
Die treiberinstallation scheint nicht immer zu funktionieren. Eine andere moeglickeit ist deshalp, das inf-wizard zu verwenden. Das muss fuer jeden neuen stift einmal aufgerufen werden, man waehlt dann den angeschlossenen logger aus. Alle eingabefelder dann so nehmen wie vorgeschlagen, und zum schluss installieren klicken. Danach sollte der logger von vdl120 gefunden werden. Logger neu configurieren und eine messung starten geht mit
Vdl120 -c name 10000 1
, 10000 messwerte a 1 sekunde

Geändert von hoffmann (08.03.2012 um 23:10 Uhr).
hoffmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2012, 22:36   #9
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 981
Standard

Zitat:
Zitat von hoffmann Beitrag anzeigen
.....eigentlich hatte ich ja keine Lust, das ganze für WINDOWS zu machen, aber mal sehen, wie weit wir kommen...
Ist ja im Prinzip richtig. Ich dachte mal an eine "Übersetzung" von Herberts Excel-Tool von VBA nach open basic, um es Linux-tauglich zu machen (leider hab ich viel zu wenig Zeit zum basteln) - inzwischen denke ich eher an eine browsergestütze Version (JAVA?) Aber eine Android ("Quasi-Linux")-App ist natürlich auch ne Möglichkeit, auch wenn ich weder Streichelcomputer noch Streichelhandy mein eigen nenne. Sind für mich noch nicht aus dem Spielzeugstadium entwachsen....
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2012, 20:11   #10
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.656
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von hoffmann Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen, ich habe aufgrund des Chaos mit der Auslesesoftware der Datenlogger kurzerhand eine eigene Software zum Auslesen geschrieben. ...
Das Chaos ist ja schon wesentlich entschärft mit der neuen Version der Auslesesoftware von Conrad, finde ich: http://www.luftdicht-forum.de/showthread.php?t=816
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017