Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Luftdichtheit - ein wichtiger Aspekt beim Bauen > Normen, Vorschriften, Urteile
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Normen, Vorschriften, Urteile Normen, Vorschriften und Gerichtsentscheidungen, die zum Thema Luftdichtheit von Bedeutung sind.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 17.08.2011, 13:23   #1
ingovo
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2011
Ort: Hamm
Beiträge: 1
Standard n50 Wert = 2,0

Hallo,

ich lese schon seit langem in diesem Forum mit und habe mich nun entschlossen aktiv mitzuarbeiten.
Der Grund ist folgender...
Ich führe schon seit mehreren Jahren BD-Tests durch. Nun bin ich bei einem Ortstermin auf einen Sachverständigen der Bauherren getroffen der folgende Behauptung aufgestellt hat.

Ein n50 Wert von 2,0 (ohne Lüftungsanlage) entspricht den anerkannten Regeln der Technik und wenn der erreicht/unterschritten wird ist das Objekt mangelfrei, sonst nicht.

Nun meine Frage, hat irgend wer schon mal diese 2,0 gehört? Ich noch nicht.

mfg
Ingo
ingovo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:24   #2
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 992
Standard

Da werden zwei unterschiedliche Aspekte durcheinander geworfen.
Über die Luftwechselrate allein kann keine Aussage über mögliche Mängel getroffen werden. In Ihrem Fall wird die Norm und damit die EnEV erfüllt bei n50 = 3,0 und besser.
Um Mängel oder Mangelfreiheit zu dokumentieren, müssen Leckagen geortet, dokumentiert und bewertet werden. Anschaulich: ein Gebäude mit n50 = 0,2 kann mangelhaft sein, wenn eine Luftleckage die Durchfeuchtung der Dämmung infolge KOnvektion verursachen kann. Andererseits kann ein Gebäude mit n50 = 2,9 prinzipiell mangelfrei sein, wenn nicht explizit eine energiesparende Bauweise vereinbart war, und die Leckagen hinsichtlich Bauschadengefahr und Nebenbedingungen der Luftdichtheit, wie Schallschutz, Raumhygiene, Rauchdichtheit, Wohnbehaglichkeit etc unbedenklich sind. Es wird eben ein "wenig" mehr Energie benötigt.....
Die technische Forderung lautet auf "dauerhaft luftdichte" Erstellung der Gebäude, wobei der Begriff weder quantifiziert noch näher erläutert ist.
Daß ein Bau mit n50 von schlechter als 1,0 nicht gut sein kann, versteht sich von selbst.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 07:47   #3
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.706
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Der Grenzwert 2,0 taucht nirgendwo auf. Es gibt allerdings regionale Förderprogramme, bei denen ein von den allgemein als "Luftdichtheitsnachweis" vorgegebene Grenzwerten abgewichen wird. Das ist mir in Hannover-Langenhagen, Hameln und Hamburg begegnet. Dort wurde ein Wert von unter 1,0 gefordert.

Dem Hinweis von Schrödingers Katze finde ich wichtig. Siehe dazu auch meinen Artikel Vorsicht mit Grenzwertvergleichen!
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 07:49   #4
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.706
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ingovo Beitrag anzeigen
Hallo,

ich lese schon seit langem in diesem Forum mit und habe mich nun entschlossen aktiv mitzuarbeiten.
...
mfg
Ingo
Nachträglich noch ein herzliches Willkommen!
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 19:40   #5
KPS
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2007
Ort: Erfurt
Beiträge: 256
KPS eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Eventuell wurden hier n50-Wert und gemessener Strömungswert an einer Leckage von 2 m/s verwechselt?

Damit wäre aber lediglich eine Störung des Behaglichkeitsempfindens durch Zugluft selbst bei Häudern in exponierter Lage im Nutzungszustand recht unwahrscheinlich ...
__________________
Mitglied im Europäischen Verband der Energie- und Umweltschutzberater e.V. (eveu.de)
KPS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017