Luftdicht-Forum.de  

Zurück   Luftdicht-Forum.de > Foren für Baubeteiligte > Fragen/Berichte von Bauherren/-frauen
Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Fragen/Berichte von Bauherren/-frauen "luftdicht" - ist das denn überhaupt gut?

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 13.01.2016, 15:04   #1
Beamtenratgeber
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1
Standard Fenster sind feucht

Hallo,

obwohl ich immer lüfte kommt es immer zur Wasseransammlung in Küche und Bad. Gibt es noch Tipps, um das zu verhindern?
Beamtenratgeber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 14:24   #2
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.702
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Feuchte wird man los durch Heizen und Lüften im Wechsel. Dabei sollte man das Lüften auf kurze Zeiträume beschränken, damit die Möble und Wände nicht auskühlen. Bei Fensterlüftung am besten kurz querlüften.
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2016, 10:26   #3
Jens Urbas
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2016
Ort: Schalksmühle
Beiträge: 8
Standard Lüften

Also ich würde mal an den Fenster oben an der Gummidichtung 5 cm raus schneiden. Somit erhalten sie einen konstanten Luftwechsel. Natürlich sollten Sie auch die Heizung konstant durchlaufen lassen. Im Bad kann man während des Duschens oder Badens einen Heizlüfter aufstellen. Der die Luft erwärmt und die Komplette Feuchtigkeit so bei einer kurzen Stoßlüftung aus dem Raum bringt. Warme Luft nimmt mehr Feuchtigkeit auf. Und die Nachtabsenkung sollte auch raus. Nur Stop und Go, kostet auch im Stadtverkehr mehr Sprit.

Jens Urbas
Jens Urbas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2016, 18:43   #4
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

Zitat:
Zitat von Jens Urbas Beitrag anzeigen
Also ich würde mal an den Fenster oben an der Gummidichtung 5 cm raus schneiden. ......t.

Jens Urbas
Von solchen Amateurlösungen würde ich dringend abraten, auch wenn es einen wahren Kern beinhaltet. Richtig wäre die Erstellung eines Lüftungskonzeptes, z.B. nach DIN 1946-6 (Gratistool kann man runterladen), wenn sich daraus die Notwendigeit einer Nachströmung im Fensterbereich ergibt, nur in Verbindung mit geeignetem Abluftweg, z.B. Badabluft als Dauerläufer mit niedriger Drehzahl, einen richtien Falzlüfter mit Membran einbauen.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2016, 19:21   #5
Jens Urbas
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2016
Ort: Schalksmühle
Beiträge: 8
Standard Ja so ein Lüfter kann auch schön sein.

Keine Schlechte Idee. Ist aber nervig denke ich. In der Küche dann auch?
Warum raten Sie von einer in Ihren Augen Amateurlösung ab?

Jens Urbas
Jens Urbas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 08:20   #6
H. Trauernicht
Administrator
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Sehnde bei Hannover
Beiträge: 1.702
H. Trauernicht eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Für Ihr Problem bietet sich auch ein dezentrales Lüftungsgerät an z.B.:
http://www.inventer.de/produkte/lueftungsgeraete/
__________________
Motto: Nicht Quantität zählt, sondern Qualität!
H. Trauernicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 15:14   #7
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

Zitat:
Zitat von Jens Urbas Beitrag anzeigen
Keine Schlechte Idee. Ist aber nervig denke ich. In der Küche dann auch?
Warum raten Sie von einer in Ihren Augen Amateurlösung ab?

Jens Urbas
Wieso nervig? der Badlüfter ist in 80% aller Wohnungen ohnehin vorhanden. In Bauten ab ca 2000 auch so modern/leistungsfähig / leise, daß bei geringer Drehzahl, also auf der Grundlaststufe die Stufe 1 des Lüftungskonzeptes für eine normal zugeschnittene Wohnung der erforderliche Volumenstrom erfüllt wird. Die Nachströmung muß dann in allen Räumen außer dem mit dem Lüfter ("Kurzschluß" vermeiden) über eine ausreichende Anzahl von Falzlüftern sichergestellt werden. Stufe 2 und 3 gehen ohnehin nur über aktive Fensterlüftung oder "echte" kontrollierte Lüftung, da sind dann auch die dezentralen Lüfter, wie von Herbert vorgeschlagen, gefragt.

Amateurlösung deshalb, weil das Fenster dann nicht mehr dem entspricht, was rechnerisch bei EnEV und Luftdichtheit angesetzt wurde, und es außerdem wegen Manipulation, jegliche Garantieleistung verliert.
Wir reden ja hier von neueren Fenstern, bei alten ist die Falzdichtung ohnehin, wenn überhaupt vorhanden, so spröde und porös, daß diese Maßnahme verzichtbar ist.
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2016, 17:32   #8
MaliAtze
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Calw
Beiträge: 21
Standard

Zitat:
Zitat von Jens Urbas Beitrag anzeigen
Also ich würde mal an den Fenster oben an der Gummidichtung 5 cm raus schneiden. Somit erhalten sie einen konstanten Luftwechsel.
Jens Urbas
Das ist ein schlechter Plan, außer man bringt noch Pfeile an, damit die Luft weiß, von wo nach wo sie strömen soll.
Eine elektrische Einrichtung motiviert die Luft in die richtige Richtung zu strömen, und zwar dann, wenn man es will.
Es gibt auch noch (eingebaute) Fenster, die beschlagen halt bei tiefen Temperaturen, da der Taupunkt an der unteren Glasleiste unerreichbar tief ist. Und dann kondensiert es halt.
__________________
Luftdichte Grüße
MaliAtze
MaliAtze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2016, 19:17   #9
Jens Urbas
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2016
Ort: Schalksmühle
Beiträge: 8
Standard Ja diese Lüftungskonzepte!

Nach EnEv muss ein Fenster Luftdicht sein? Kenne ich nicht. Zwangslüftung auch im Neubau oder nachträglich im Bestand?

Kann mir jemand den Auszug hier einblenden?

Solche Lüfter haben auch einen Filter, der gewartet werden muss oder? Sonst wird man vielleicht Krank? Da steckt doch der ganze Hausmieffff drin der schon von Anfang an da hinein Blääässsttt oder nicht? Ja, lecker!

Hier ist immer was von Amateurlösung die Rede? Durch Thermodynamik? weis die Luft doch wo es lang geht. Warme Luft steigt am Fenster immer nach oben oder überhaupt. Also ich Verkaufe solche Systeme nicht, mag das daran liegen?

Also den habe ich auch bei mir zu Hause eingebaut!:::::

REGEL-air® Fensterfalz-Lüfter K. Ersetzt ein Teil der Fensterdichtung. Klappt wunderbar....

Verstehe nicht Warum es immer teuer werden muss!!!

Kostengünstig ist gefragt und Funktionalität.

Sicherlich klappt das mit Ihren Lüftern, aber Stromkosten, Einbaukosten, Wartungskosten, Luftverunreinigung?

Also kann jeder halten wie er es möchte. Aber bei meinen Kunden wird es eine andere Lösung und nicht eine Lösung der Industrie und DIN.

Viele Grüße


Jens Urbas

Staatlich geprüfter
Bautechniker (Hochbau)
Jens Urbas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2016, 10:16   #10
Schrödingers Katze
Moderator
 
Benutzerbild von Schrödingers Katze
 
Registriert seit: 22.06.2007
Ort: Wehr, Ba-Wü
Beiträge: 989
Standard

Zitat:
Zitat von Jens Urbas Beitrag anzeigen
Nach EnEv muss ein Fenster Luftdicht sein? Kenne ich nicht. Zwangslüftung auch im Neubau oder nachträglich im Bestand?
Im Bestand, wenn bauliche Änderungen durchgeführt werden. Bei Neubauten Immer.

Zitat:
Zitat von Jens Urbas Beitrag anzeigen
Solche Lüfter haben auch einen Filter, der gewartet werden muss oder? Sonst wird man vielleicht Krank?
Diese Lüfter müssen aus anderen Gründen in fensterlosen Räumen sowieso vorhanden sein. Natürlich muß 1 bis 2 mal im Jahr der Filter getauscht werden, eine Sache von 10 Minuten, ein verdreckter Filter läßt den erforderlichen Volumenstrom schnell schrumpfen. Es handelt sich aber um reine Abluftgeräte, möglich Verschmutzungen werden also aus der Wohnung abgesaugt und können damit nicht zu Kontamination führen.

Zitat:
Zitat von Jens Urbas Beitrag anzeigen
REGEL-air® Fensterfalz-Lüfter K. Ersetzt ein Teil der Fensterdichtung. Klappt wunderbar....

Verstehe nicht Warum es immer teuer werden muss!!!
Klappt wunderbar, wenn eine Druckdifferenz besteht. Ist abber wetterbedingt nicht immer der Fall....Die Mehrkosten belaufen sich nur auf die Steuerung für die Lüftung, alles Andere ist sowieso erforderlich.

Kostengünstig ist gefragt und Funktionalität.

p.s. Ich habe keine Abhängigkeiten und auch sonst keine Verbindungen zu Herstellern solcher Anlagen. Im Gegenteil, bin auch SV für Bauschäden. Also lebe ich letzlich eher vom Murks....
__________________
nothing is foolproof to a sufficiently talented fool
Schrödingers Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: Herbert Trauernicht 2007-2017